Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Noch Restplätze für die virtuelle Kinderbetreuung!
    Es stehen noch einige Restplätze für die virtuelle Kinderbetreuung in der 6. Ferienwoche... [mehr]
  • Kanufreizeiten ausgebucht! Keine Anmeldungen mehr möglich!
    [mehr]
  • Kinderfreizeiten in den Sommerferien finden statt!
    [mehr]
zum Archiv ->

Kinderfreizeiten in den Sommerferien 2020

Die Stabsstelle Gleichstellung und Vielfalt bietet folgende Betreuungsangebote in den Sommerferien an:

1) Kanufreizeiten in der 1. und 2. Ferienwoche:
29.06. bis 03.07.2020 | 06.07. bis 10.07.2020|

Kanufreizeiten ausgebucht! Keine Anmeldungen mehr möglich!

Betreuungszeit: 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr | Bronzeschwimmabzeichen erforderlich

Die Erziehungsberechtigten nehmen bei der Anmeldung die Gesundheitserklärung und Verhaltensmaßnahmen für Teilnehmer*innen der Kanufreizeit verbindlich zur Kenntnis und unterzeichnen diese.

 

2) NEU: Virtuelle Kinderbetreuung in der 6. Ferienwoche: 03.08. bis 07.08.2020 | für Kinder von 6 bis 9 Jahren

Es werden möglichst altershomogene Kleingruppen (von maximal 6 Kindern) zusammengestellt, die täglich von der gleichbleibenden Betreuungsperson begleitet werden. Mittels Videokonferenz können die Kinder mit der ihnen fest zugeteilten Kindergruppe interaktiv agieren und werden dabei individuell begleitet. Kinder und Betreuungspersonen können sich sehen, unterhalten, basteln und spielen. Das Programm besteht aus 3 Stunden täglich: 2 Stunden Betreuung in der Kleingruppe und 1 Stunde in der Großgruppe mit einem fest terminierten bundesweiten Programm am Vormittag. Das Angebot wird über einen externen Partner gebucht. Die Plätze können je nach Bedarf im Voraus für die 6. Ferienwoche gebucht werden.

 

Ablauf der Kanufreizeiten

1. Start: 8:00 Uhr in K.12.30, gemeinsames Frühstück der Kinder mit den Betreuungspersonen

  • Jedes Kind bekommt ein eigenes Frühstückspaket mit belegten Brötchen und Getränk.
  • Am Tisch ist ein Abstand von 1,5 Metern zueinander gewährleistet.
  • Die Kinder und Betreuungspersonen müssen in allen Bereichen außer am Tisch eine Mund-Nase-Bedeckung tragen, also ab Betreten des Raumes und auch beim Gang auf die Toilette.
  • Kinder und Betreuungspersonen werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife, Einmalhandtücher und ggf. Händedesinfektionsmittel (unter Aufsicht) bereitgestellt
  • Die Reinigung der Kontaktflächen (Tisch, Stühle und Türgriffe) erfolgt täglich.
  • Jedes Kind bekommt sein eigenes Geschirr und Besteck.
  • Bei Spülvorgängen wird durch den Einsatz einer Spülmaschine gewährleistet, dass die vorgegebenen Temperaturen erreicht werden, um eine sichere Reinigung des Geschirrs und der Gläser sicherzustellen.
  • Ein täglicher Luftaustausch der Räume ist gewährleistet.

2. Nach dem Frühstück werden die Kinder zum Beyenburger Stausee gefahren.

  • Das Busunternehmen Sonnenschein Personenbeförderung GmbH übernimmt die Fahrten nach Beyenburg und zum Campus Grifflenberg.
  • Der Mindestabstand kann im Bus nicht gewährleistet werden. Die Kinder müssen eine Mund-Nase-Bedeckung während der Beförderung tragen. Sie dürfen keine Erkältungssymptome aufweisen und erhalten von der Firma Sonnenschein vor dem Einstieg eine Einweisung sowie Desinfektionsmittel.
  • Das Hygiene-Maßnahmen-Konzept des Busunternehmens liegt vor.

3. Die Kanufreizeit wird vom Team Frisch-Luftsport mit der freundlichen Unterstützung vom Verein für Kanusport Wuppertal e.V. (VfK) am Beyenburger Stausee durchgeführt.

  •  Es wird nur in Einern mit den gebotenen Abstandsregeln gepaddelt bzw. gerudert.
  • Die Bootshäuser werden lediglich zur Materialentnahme genutzt und bleiben ansonsten geschlossen. Kein gemeinsames Umziehen oder Duschen. Die Toiletten bleiben geöffnet.
  • Bei Zusammenkünften werden die geforderten Sicherheitsabstände eingehalten und ggf. textile Mund-Nase-Bedeckungen getragen.

4. Um 13:00 Uhr endet die Kanufreizeit. Die Kinder werden zur BUW zurückgebracht und von ihren erziehungsberechtigten Personen abgeholt.

zuletzt bearbeitet am: 25.06.2020